Spinat-Ricotta Teigtaschen / Ravioli / Maultaschen

Der selbst gemachte Ricotta muss verbraucht werden. Was gibt es dafür besseres als Ravioli? Nun gut Ravioli ist vielleicht der falsche Ausdruck, bei der Größe die wir herstellen werden es eher Maultaschen.

Zutaten für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 EL neutrales Öl
  • 60-80 ml Wasser

(aus: Hauswirtschaft. Mein erstes Buch über Ernährung und Haushalt, 241)

…für die Füllung

  • 40 g Semmelbrösel oder altes kleingeschnittenes Weißbrot
  • 300 g TK-Spinat, aufgetaut
  • 200 g Ricotta
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat, 2 EL Olivenöl

(Ergibt 14 Teigtaschen)

Zubereitung:

1. Mit den Händen einen geschmeidigen Teig kneten und eine halbe Stunde, in einem feuchten Küchentuch eingewickelt, gehen lassen.

2. Den Spinat in kleine Stücke Hacken und in Olivenöl circa 5 Minuten anschwitzen und abkühlen lassen.

3. Die Eier verquirlen, mit Spinat, Semmelbröseln, Ricotta, Salz, Pfeffer und Muskat vermengen.

4. Den Teig dünn ausrollen.

5. Kreise ausstechen, mit Füllung belegen und die Enden zusammenlegen. Einfacher geht es mit dem Tupperware Klapp Mich! (auch Tupperware Teig-Falle). Einen Teigkreis ausstechen, in den Klapp Mich! legen, mit einem guten EL Füllung beglücken und feste zuklappen.

DSC_0461DSC_0464

6. In siedendem Wasser circa 12 Minuten ziehen lassen.

Am besten mit Nussbutter und Parmesan, Gran Padano oder herzhaftem Bergkäse servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s