Nudeln

Rezept: Lasagne

Egal wer sie nun erfunden hat, ob Briten oder Italiener/Etrusker/Römer: Lasagne ist etwas großartiges. Sie ist in der Zubereitung zwar etwas zeitintensiv, aber nicht sehr fordernd, sie ist aufgetaut genauso großartig wie frisch aus dem Ofen, sie ist ein wunderbares Essen um sie bei einem kleinen Fest auf den Tisch zu stellen und alle genießen zu lassen.

Fangen wir an 🙂

Zutaten: (mehr …)

Advertisements

Spinat-Ricotta Teigtaschen / Ravioli / Maultaschen

Der selbst gemachte Ricotta muss verbraucht werden. Was gibt es dafür besseres als Ravioli? Nun gut Ravioli ist vielleicht der falsche Ausdruck, bei der Größe die wir herstellen werden es eher Maultaschen.

Zutaten für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 EL neutrales Öl
  • 60-80 ml Wasser

(aus: Hauswirtschaft. Mein erstes Buch über Ernährung und Haushalt, 241)

…für die Füllung

  • 40 g Semmelbrösel oder altes kleingeschnittenes Weißbrot
  • 300 g TK-Spinat, aufgetaut
  • 200 g Ricotta
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat, 2 EL Olivenöl

(Ergibt 14 Teigtaschen)

Zubereitung:

1. Mit den Händen einen geschmeidigen Teig kneten und eine halbe Stunde, in einem feuchten Küchentuch eingewickelt, gehen lassen.

2. Den Spinat in kleine Stücke Hacken und in Olivenöl circa 5 Minuten anschwitzen und abkühlen lassen.

3. Die Eier verquirlen, mit Spinat, Semmelbröseln, Ricotta, Salz, Pfeffer und Muskat vermengen.

4. Den Teig dünn ausrollen.

5. Kreise ausstechen, mit Füllung belegen und die Enden zusammenlegen. Einfacher geht es mit dem Tupperware Klapp Mich! (auch Tupperware Teig-Falle). Einen Teigkreis ausstechen, in den Klapp Mich! legen, mit einem guten EL Füllung beglücken und feste zuklappen.

DSC_0461DSC_0464

6. In siedendem Wasser circa 12 Minuten ziehen lassen.

Am besten mit Nussbutter und Parmesan, Gran Padano oder herzhaftem Bergkäse servieren.

Bequem Essen: Le Gourmet Spinat-Nudeln von Hofer

nudel

Ich gestehe, ich nutze nur gerne Convenient Produkte, nicht nur aus der angesprochenen Bequemlichkeit, sondern weil manches einfach zwar nicht unbedingt besser aber anders schmeckt als selbstgemacht. Zeitersparnis und guter Geschmack sind also schonmal zwei gute Gründe zu Le Gourmet Nudeln von Hofer zu greifen.

Für € 2,19 erhält man 8 mit einer Spinat-Topfen-Mischung gefüllte Nudeln hergestellt von der Klagenfurter Firma Karnerta.

Die Zutatenliste ist unauffällig, neben Weizenmehl, Wasser, 14% Blattspinat, 12% Topfen und 5% Eiern findet sich auch Hartweizengries, Hartkäse (?), Petersilie, Rapsöl, Knoblauch, Salz, Hefe, Maltodextrin, Hefe, Gewürze (ich liebe diesen Eintrag…), natürliche Aromen (ein Klassiker), Gewürzextrakt (noch besser!) und Ascorbinsäure in den Nudeln. Nichts bei dem man nun laut auf den Tisch klopfen müsste.

Nach 4-5 Minuten in kochendem Salzwasser serviere ich die Nudeln meistens in ungeklärter Nussbutter und reibe etwas geschmackvollen Hartkäse, in diesem Fall Grana Padano, darüber. Es sind gerade für diesen Preis sehr leckere Nudeln, der Teig hat guten Eigengeschmack, die Füllung hat Biss, ohne ein undurchdringbarer Klumpen zu sein. Kurzum, immer wieder gerne.

100 Gramm schlagen laut Verpackung mit circa 173 kcal zu Buche – falls man darauf Wert legen sollte 😉